Regelungen zu den Arbeitseinsätzen

Laut Beschluss der Mitgliederversammlung vom 29.10.2010 gelten ab diesem Zeitpunkt bis zur Änderung durch die Mitgliederversammlung folgende Anweisungen un Bezug auf die durchzuführenden Arbeitsstunden (siehe Anlage 4 der Satzung):

  • Für jedes Mitglied sind 4 Arbeitsstunden pro Jahr pflicht (18-65 Jahr / Ausnahme Abt. Reha-Sport sowie passive Mitglieder).
  • Bei Nichtteilnahme wird pro Stunde ein Wert von 10€ festgelegt.
  • Ansprechpartner zur Stundenerfassung ist der aktuell eingesetzte Beauftragte (derzeit Sportfreund Tommy Haeder)
  • Für die Arbeitseinsätze wird der 3. Samstag eines jeden Monats als Termin festgelegt. Durch den Vorstand können weitere Termine zur Ableistung der Stunden bekannt gegeben werden, aber auch freiwillie Einsätze können als Arbeitsstunden gewertet werden.
  • Vor Ableisten der Arbeitsstunden ist mit dem Vorstand / Beauftragten des Vorstandes Rücksprache zu halten, ob diese Stunden als Arbeitsstunden im Sinne der Mitgliederversammlung zu werten sind.
  • Am Ende des Geschäftsjahres erfolgt eine Auswertung der geleisteten / nicht geleisteten Stunden.

Weitere Informationen könnt Ihr aus unserer Vereinsstazung (siehe Anlage 4) entnehmen!