Fanshop SVFL
Burgstädter und Lunzenauer wollen gemeinsam wandern Drucken
Lunz-Wandern-Wollner_SCU.jpgBurgstädt/Lunzenau (SCU). Der größte Sportverein der Muldestadt Lunzenau, der SV Fortschritt Lunzenau, ist ständig bemüht, sein Angebots-Spektrum möglichst breit zu fächern, um wirklich jedem etwas bieten zu können. Inzwischen ist es soweit, dass die zwölfte Abteilung - Wandern - in den Startblöcken steht. Dies soll sozusagen eine Gemeinschaftsproduktion mit dem rührigen Wanderverein Burgstädt e. V. (WVB) werden. Für den BLICK sprach dazu Journalist Uwe Schönberner mit Karl-Heinz Wollner, dem Burgstädter Vereins-Chef.
 Herr Wollner, wie kam es zur Zusammenarbeit mit dem Lunzenauer Sportverein?
Eric Braun, der Präsident des Sportvereines Lunzenau hat bei mir angefragt, ob es eine Möglichkeit zur Zusammenarbeit gebe, damit es in der der Muldestadt auch für diese Interessenten etwas gibt.
Weshalb will der Wanderverein die Lunzenauer Sportfreunde unterstützen, und was soll erreicht werden?
Wir wollen das Wandern als Sport und sinnvolle Freizeitgestaltung popularisieren und hoffen natürlich auch, dass sich künftig mehr Lunzenauer an den Veranstaltungen des Burgstädter Wandervereines beteiligen. Außerdem qualifiziert sich gegenwärtig ein Lunzenauer aus unserem Verein, der dann Wanderer aus der Muldestadt diese schöne Freizeitbeschäftigung näher bringen wird. Interessenten können sich gern bei Eric Braun – unter Telefon 0173 5940176 melden.
Den Wanderverein Burgstädt gibt es schon seit vielen Jahren. Erläutern Sie das bitte etwas detaillierter.
Gerne. Organisiertes Wandern gibt es Burgstädt bereits seit den 1980er Jahren. Im TSV 1860 Burgstädt war das dann nach der Wende eine eigenständige Abteilung, die von Elke Zander und meiner Frau Annemarie Wollner ab 1993 übernommen wurde. Ab diesem Zeitpunkt sprechen wir vom Wanderverein. Damals hatte der Wanderverein rund 20 Mitstreiter, heute sind es etwa 60.
Seit 2002 sind wir ein eigenständiger Verein und führen jährlich rund 80 (!) Veranstaltungen durch.
Müssen die Lunzenauer nun auch Mitglied in Ihrem Verein werden?
Das können sie, müssen sie aber nicht. Bei unseren Wanderungen beteiligen sich immer viele Gäste und die müssen keine Mitglieder im Verein sein.
Danke für das interessante Gespräch.
 
BT: Karl-Heinz Wollner. Foto: Uwe Schönberner
 
< Zurück   Weiter >
Advertisement