Pokalsensation geglückt! Grandioser Sieg nach Verlängerung gegen den Zuger SV! Drucken
 
Vor knapp 100 Zuschauern konnte die Mannschaft von Trainer Danny Seidling gegen den Mittelsachsenligisten Zuger SV nach Verlängerung mit 6:5 (4:4;2:2) gewinnen und somit erstmals seit fünf Jahren in die 2.Pokalrunde einziehen. In einen umkämpften Spiel fanden die Gäste zunächst besser ins Spiel und konnten sich einige gute Tormöglichkeiten erarbeiten.
 

Vor allem in der Passgenauigkeit waren die Randfreiberger der "Fortschritt-Elf" deutlich besser. Doch nachdem die Drangphase der Gäste überstanden war, konnten die Hausherren mit ihrem ersten Angriff in Führung gehen. Andreas Großer setzte sich auf der rechten Außenbahn gut durch und stand nach einem tollen Doppelpass mit Matthias Müllrich allein vorm Tor und netzte zum 1:0 ein. Nur wenige Minuten später konnte Matthias Müllrich einen kapitalen Abwehrfehler ausnutzen und schob zum viel umjubelten 2:0 ein. Anschließend hatten Andreas Großer, Steffen Metzler und Marcel Schubert weitere Chancen zum wohl vorentscheidenden 3:0, jedoch fiel dieser Treffer nicht. Im Gegenzug konnten die Gäste nach einer tollen Kombination den Anschlusstreffer erzielen. Dies schockte die "Fortschritt-Kicker" sichtlich, wenige Minuten vor der Halbzeitpause musste man sogar den 2:2 Ausgleichstreffer hinnehmen. So ging es mit einem Remis in die Halbzeitpause. Nach dem Seitenwechsel konnte die Mannschaft um Spielführer Falk Rosin durch eine abgefälschte Flanke von Steffen Metzler erneut in Führung gehen. Wer nun dachte das Spiel sei entschieden, der irrte sich. Nachdem die Gäste aus Zug erneut ausgleichen konnten, stellte Matthias Müllrich Lunzenauer Führung wieder her. Wenige Sekunden vor Abpfiff konterte der Mittelsachsenligist die Hausherren nochmals aus und netzte zum 4:4 ein. Somit ging es in die Verlängerung. In dieser konnte der eingewechselte Danny Kauerauf durch einen Doppelpack auf 6:4 erhöhen, der erneute Anschlusstreffer reichte für den Zuger SV am Ende nicht mehr. Somit steht die "Fortschritt-Elf" dank einer tollen Moral, viel Kampf und auch etwas Glück zum ersten Mal seit fünf Jahren in der 2.Pokalrunde.

Aufstellung: Mehner - Graf , Kühnel S. , Haeder T. , Ullmann - Rosin (46.Kauerauf) , Metzler , Schmidt , Schubert - Müllrich , Großer

Tore: 1:0 Großer (19.) , 2:0 Müllrich (24.) , 2:1 (34.) , 2:2 (41.) , 3:2 Metzler (56.) , 3:3 (59.) , 4:3 Müllrich (72.) , 4:4 (90.+2) , 5:4 Kauerauf (97.) , 6:4 Kauerauf (102.) , 6:5 (114.)

SR: Hofmann (SV Germania Mittweida)

Zuschauer: 100

 
< Zurück   Weiter >
Advertisement
Sportlerheim

Ferra Haustechnik
Mitglied werden