Gesichter des Sportvereins - Sandy Haneck Drucken

„Der gute Geist des SV Fortschritt Lunzenau e.V.!“

 sandy_haneck.jpg

Die 30jährige Sandy Haneck ist zwar erst seit 2008 offizielles Mitglied des Lunzenauer Sportvereins, aber dennoch bekannt wie ein „bunter Hund“. Sie nimmt zurzeit nicht aktiv am Sport teil, dennoch spielte dieser immer eine große Rolle in ihrem Leben.

Bereits in der dritten und vierten Klasse der Grundschule Lunzenau besuchte sie die AG „Geräteturnen“, sowie die AG „Tanzen“. In dieser hatte sie einige kleine Auftritte, die immer auf Begeisterung stießen. Auch der Fußball zog sie in diesem jungen Alter an, da sie durch Ihren Vater Harald Kuhnke, Trainer der ersten Mannschaft, schon von Kindesbeinen an im SV Fortschritt Lunzenau e.V. involviert war. Sie kickte bei den damals erst neu gegründeten Mädchenteam mit.
Nach dem 1991 erfolgten Umzug nach Bocholt (NRW) spielte sie von 1994 bis 1997 Volleyball beim VBC 91. In dieser Hobbymannschaft nahm sie nicht an offiziellen Wettkämpfen teil, da es damals keine gleichwertigen Mannschaften gab.
Von 1997 bis 1998 spielte Sandy wieder Fußball, diesmal in der Bezirksliga. Dort lag sie mit ihrer Mannschaft immer im guten Mittelfeld. Im Jahr 1998 bekam sie plötzlich Kniebeschwerden und musste deshalb ungewollt ihre Fußballschuhe an den Nagel hängen.
 
1999 nach Ihrem Abitur zog es Sportsfreundin Haneck wieder ins schöne Lunzenau, da sie hier ihre Ausbildung absolvierte.
Als Schriftführerin stieg Sandy 2006 in das Vereinsgeschehen ein. Durch die Neuregelung der Fanmitgliedschaft wurde sie, wie oben erwähnt, 2008 Mitglied des SV FL e.V..
Ihr Aufgabengebiet erstreckt sich vom gesamten Schriftverkehr (Förderanträge, Einladungen, Dankesschreiben, usw.…) und Protokollantin bei Vereins- und Vorstandssitzungen, sowie viele organisatorische Aufgaben bei Festen, Veranstaltungen und Sitzungen. Sie wurde 2010 zur Beisitzerin des Vorstandes des Sportvereins gewählt. Rundum ist sie immer und überall dabei.
Sie würde gerne wieder aktiv Sport betreiben, aber durch die Vorstandsarbeit und ihren Beruf ist sie vollständig eingebunden. Dennoch nutzt sie jede Gelegenheit nicht nur durch Kopfarbeit zu glänzen, sondern auch rege bei Arbeitseinsätzen und beim Verkauf zu Vereinsfesten dem Verein unter die Arme zu greifen.
Besonders stolz ist sie auf das vergangene Vereinsfest, welches anlässlich des 60jährigen Bestehens des Fortschritts, im September 2010 stattgefunden hat. Die dadurch erfolgte Ausstellung im Rathaus Lunzenau, die zum großen Teil durch Sandy entstand, erfüllte sie mit großer Freude, ebenso die große Besucherzahl auf dem Sportplatz.
 
Haneck Sandy sagt: “Ich finde es sehr spannend für den Verein tätig zu sein, da ich vielfältige Aufgaben übernehmen kann und so aktiv etwas für die Stadt und die Jugend machen kann.“
 
Tina Kuhnke
 
< Zurück   Weiter >
Advertisement
TDL Lunzenau

Ferra Haustechnik
Autohaus Uhlig