I.Mannschaft siegt dank starker 17 Minuten mit 5:1 (4:1) beim TV "VJ" Burgstädt! Drucken
 
Am 20.Spieltag der Kreisliga gelang der Mannschaft von Helge Kromeyer und Harald Kuhnke mit dem 5:1 (4:1) beim Tabellenachten endlich der erlösende Befreiungsschlag.
 

Dabei begann die Partie wie bereits in den letzten Wochen alles andere als gewünscht. Nach einem Foulspiel im linken Halbfeld von Torsten Kühnel gab es einen Freistoß für die Gastgeber. Die Hereingabe konnte der Burgstädter Stürmer David Henschke völlig freistehend volley im langen Toreck unterbringen. Doch das Team um Spielführer Matthias Müllrich gab sich wie bereits letzte Woche in Frankenberg nicht auf und steckte den frühen Gegentreffer gut weg. Vorallem im Mittelfeld wurden durch Marcel Schubert und Falk Rosin wichtige Zweikämpfe gewonnen, sodass die Burgstädter nach der Führung kaum noch gefährlich vor das Gehäuse von Keeper Sven Kühnel kamen. Die zahlreich mitgereisten Lunzenauer Fans konnten erstmals in der 13.Minute jubeln. Nach einem Foulspiel an Andreas Großer konnte Danny Kauerauf den fälligen Freistoß aus 20 Metern durch die Mauer hindurch im Kasten der Gastgeber zum 1:1 Ausgleich unterbringen. Anschließend spielte und rannte die "Fortschritt-Elf" nur noch in eine Richtung, sodass die Führung nur noch eine Frage der Zeit war. Dieser fiel zur Freude aller SVFL-Anhänger in der 24.Minute durch Matthias Müllrich. Nach tollem Zusammenspiel von Marcel Schubert und Andreas Großer legte dieser den Ball quer auf den 5-Meterraum wo "Matze" nur noch einschieben brauchte. Nur 120 Sekunden später traf erneut Matthias Müllrich. Nach einer Flanke aus dem linken Halbfeld köpfte dieser den Ball aus Nahdistanz unhaltbar ins Tor der Burgstädter. Die Gastgeber waren sichtlich geschockt und konnten kaum noch für Entlastung sorgen. Dies nutzten die "Fortschritt-Kicker" weiter gnadenlos aus und bauten die Führung durch Andreas Großer auf 4:1 aus. Mit diesem Resultat ging es bei sommerlichen Temperaturen auch in die Halbzeitpause. Im zweiten Spielabschnitt übernahmen die Burgstädter die Initiative und kamen durch einige Unaufmerksamkeiten in der Lunzenauer Defensive zu einigen Torchancen. Doch Torwart Sven Kühnel verhinderte durch zahlreiche Paraden den Anschlusstreffer. In der 80.Minute hätte er sich sogar in die Torschützenliste eintragen können. Einen Freistoß vom eigenen Strafraum unterlief sein Gegenüber, doch der Ball sprang knapp neben das Tor. Kurz vor Spielende machte Lunzenau den Sack endgültig zu. Nach Vorarbeit von den eingewechselten Tommy Haeder und Ringo Naumann setzte sich Matthias Müllrich gegen seinen Gegenspieler durch und netzte aus 16 Metern zum Endstand ein. Damit konnte die "Fortschritt-Elf" nach 6 Niederlagen in Folge den freien Fall stoppen und hält weiter den Anschluss an die Nichtabstiegsplätze.

hier gehts zum Spielbericht...

 
< Zurück   Weiter >
Advertisement
Sportbund

Ergo Herzog
Dr. Peter Jahr