I.Mannschaft gewinnt gegen den SV Union Milkau verdient mit 4:2 (1:2)! Drucken

Im Heimspiel auf der Lunzenauer Höh´ gewann die Mannschaft von Helge Kromeyer und Harald Kuhnke vor 110 Zuschauern gegen den Aufsteiger SV Union Milkau mit 4:2 (1:2). Nach der unglücklichen Niederlage in der Vorwoche sah man der „Fortschritt-Elf“ von Beginn an den unbedingten Siegeswille an, jedoch verlief die erste Halbzeit wie bereits in den letzten Wochen alles andere als zufriedenstellend.

In der Anfangsphase bestimmte Lunzenau zwar das Spielgeschehen und hatte durch Andreas Großer zwei gute Einschussmöglichkeiten. Doch sein Kopfball (14.Minute) bzw. sein Schuss aus 20m verfehlten das Tor nur knapp. Die Gäste hingegen trafen dieses gleich mit ihrer ersten nennenswerten Torchance. In der 18.Minute konnte sich ein Milkauer Angreifer gegen Thomas Ullmann und Marcel Schubert durchsetzen und hämmerte den Ball aus Nahdistanz unhaltbar ins Tor. Nur wenige Minuten später setzten die Liganeulinge nach und erhöhten mit einem fulminanten Schuss vom rechten Strafraumeck aus ihre Führung auf 2:0. Zwar merkte man in der Folgezeit der „Fortschritt-Elf“ die Verunsicherung an, jedoch kämpfte das Team weiter und erspielte sich weitere Chancen zum Anschlusstreffer. Doch es dauerte bis zur 38.Minute, ehe Andreas Großer den Ball zum 1:2 im Tor unterbringen konnte. Nachdem sich Falk Rosin im Strafraum gut durchgesetzt hatte, landete sein verunglückter Schuss beim freistehenden Torschützen, welcher den Ball aber erst im Nachschuss einnetzen konnte. Mit neuem Elan ging es in die zweite Halbzeit. Bis auf einen Lattentreffer in der 53.Minute hatten die Milkauer keine richtige Torchance mehr. Lunzenau hingegen nahm das Zepter in die Hand und setzte die Gäste bereits in deren eigenen Hälfte unter Druck. Dadurch entstanden einige gute Chancen, jedoch musste für den 2:2 Ausgleich wie so oft eine Standardsituation herhalten. Ringo Naumann konnte in der 60.Minute aus 25m den Ball herrlich über die Mauer hinweg im Milkauer Gehäuse unterbringen. Danach spielte nur noch Lunzenau, Milkau war sichtlich geschockt und konnte sich kaum noch befreien. In der 75.Minute konnte Andreas Großer durch ein prima Solo und einem anschließenden Traumtor seine Farben erstmals im Spiel in Front bringen. Nur 120 Sekunden später war es erneut Andreas Großer, der mit seinem dritten Treffer im Spiel den Sack zu machte. Aus spitzem Winkel konnte er den SVM-Keeper überwinden und lies die Lunzenauer Fans zum vierten Mal jubeln. In der 79.Minute bekam der erst 18-jährige Tommy Haeder seine ersten Einsatzminuten in der Kreisliga und hätte fast mit seinen ersten beiden Ballkontakten ein Tor erzielt. Doch sein Kopfball im Anschluss eines Eckballs landete nur am Pfosten, den anschließenden Nachschuss köpfte Andreas Großer quasi aus dem Tor heraus. In den letzten Minuten passierte nichts Nennenswertes mehr, sodass der zweite Heimerfolg der Saison perfekt war.

„Unsere Mannschaft hat in der zweiten Halbzeit ein tolles Spiel geboten, jedoch müssen wir weiter an uns arbeiten, damit wir in Zukunft konstanter spielen“, so Trainer Helge Kromeyer nach dem Spiel.

hier gehts zum Spielbericht...

 
< Zurück   Weiter >
Advertisement
Ergo Herzog

Sportbund
Mitglied werden