II.Mannschaft verliert beim SV 94 Geringswalde/Schw. unnötig mit 1:3 (0:2)! Drucken

Im Punktspielbeim Tabellenführer SV 94 Geringswalde/Schw. verlor die Mannschaft von Trainer Dietmar Speck am Ende völlig unnötig mit 1:3 (0:2).

Bereits nach vier Minuten konnten die Gastgeber durch einen Stellungsfehler der Lunzenauer Abwehrreihe in Führung gehen. Anschließend kann die "Fortschritt-Elf" jedoch immer besser ins Spiel und erspielten sich einige gute Torchancen. Die beste Torchance hatte Danny Wenzel in der 26.Minute, als er den Ball aus einem Meter nicht im leeren Tor unterbringen konnte. Nur 180 Sekunden später konnten die 94-ziger nach einem Konter auf 2:0 erhöhen. Bis zur Pause fand das Spiel dann vorallem zwischen den beiden Strafräumen statt, große Torchancen sahen die 60 Zuschauer keine mehr.
Im zweiten Spielabschnitt spielten vorallem die Lunzenauer, jedoch konnten die Hausherren in der 58.Minute völlig überraschend mit 3:0 in Führung gehen. Vorausgegangen war ein Ballverlust in der Vorwärtsbewegung. Lunzenau gab sich aber nicht auf und kämpfte weiter um den Anschlusstreffer. Toni Berthold konnte in der 67.Minute diese Bemühungen zum 1:3 Anschlusstreffer belohnen. Von da an spielte Lunzenau nur noch auf Angriff, jedoch konnten die erspielten Torchancen nicht in weitere Tore umgemünzt werden, sodass man am Ende die erste Saisonniederlage hinnehmen musste.

hier gehts zum Spielbericht...

 
< Zurück   Weiter >
Advertisement
TDL Lunzenau

Allianz Krumbiegel
Autohaus Uhlig