I.Mannschaft spielt beim RFC nur 1:1 (0:0) - Spiel wird vom Sportgericht neu gewertet! Drucken

Im letzten Auswärtsspiel der Saison peilte die Mannschaft von Helge Kromeyer und Harald Kuhnke drei Punkte an.

Was allerdings nicht so einfach umzusetzen war, da einige Stammspieler verletzt oder gesperrt waren. Nach ruhigen Spielbeginn konnte der Riechberger FC 57 erste Akzente setzen. In der 12.Minute musste Torwart Sven Kühnel das erste Mal sein Können unter Beweis stellen und einen strammen Distanzschuss parieren. Ebenso in der 14.Minute als er durch eine Glanztat einen Gegenspieler den Ball vom Fuß nahm. Erst in der 20.Minute konnte man den ersten Torschuss durch Danilo Ludwig für Lunzenau registrieren. Leider konnte die "Fortschritt-Elf" danach kaum weitere Impulse setzen. Im Gegenteil, Keeper Sven Kühnel hielt seine Mannschaft durch zahlreiche Glanztaten weiter im Spiel. Erst in der 40.Minute sahen die rund 75 Zuschauer an der Pappelallee eine weitere Chance der "Fortschritt-Kicker". So ging es mit einem etwas glücklichen 0:0 in die Halbzeitpause. Doch wie verwandelt kam die Mannschaft um Kapitain Matthias Müllrich aus der Kabine. Gleich in der 46.Minute schlug ein Schuss von Danny Berthold im gegnerischen Tor ein, doch der Treffer wurde zurecht wegen einer Abseitsstellung nicht anerkannt. In der Folgezeit erspielten sich die "Fortschritt-Kicker" weitere gute Chancen, doch sie packten es nicht, diese in Tore umzuwandeln. So kam es wie es kommen musste: In der 75.Minute konnten die Gastgeber durch einen individuellen Fehler in der Lunzenauer Abwehr mit 1:0 in Führung gehen. Doch als alle schon mit einer Niederlage gerechnet hatten, konnte Andreas Großer in der 87.Minute mit seinem 12.Saisontreffer doch noch zum 1:1 ausgleichen. 
Nach dem Spiel wurde allerdings bekannt, dass die Gastgeber einen Spieler eingesetzt hatten, welcher in der Vorwoche die 5.Gelbe Karte bekam. Somit wurde das Spiel vom Sportgericht mit 2:0 und 3 Punkten dür Lunzenau gewertet.

hier gehts zum Spielbericht...

 
< Zurück   Weiter >
Advertisement
Herzog Versicherung

TDL Lunzenau
BergmannGruppe